Feuertopf/Hot Pot für Anfänger

Heute gibt es eine kleine Einweisung in das Hot-Pot-Essen (Chinesisches Fondue). Manche Leser kennen das vielleicht auch unter dem Namen Feuertopf.

Man nehme einen runden Tisch mit einer großen Herdplatte in der Mitte und platziere einen großen Suppentopf darauf, gern mit getrennten Kammern für scharfe oder milde Suppe.

 

Während die Suppe zum Kochen gebracht wird holt man sich kleine Soßenschüsseln vom Buffet.


 

Zwischenzeitlich sind die Leckereien am Tisch angekommen. Diverse Sorten Fleisch, Gemüse, Pilze und Dinge nach denen man einfach nicht fragt. Wer erkennt, was der braune Berg in der Mitte ist?
 

 
Diese Leckereien werden dann in den Suppen versenkt und aufgekocht. Das meiste braucht nur ein paar Minuten und dann stochern alle Mitesser mit ihren Stäbchen im Topf herum un sichern sich die besten Stücke 🙂


 
Durch die Hitze verdunstet natürlich so einiges aus dem Topf und dann muss aufgefüllt werden.


 
Zwei Stunden später sind alle satt und zufrieden und gehen nach hause 😎

Gruß aus China

Immer wieder eine Reise wert!
Die Umweltbedingungen werden von Jahr zu Jahr besser. Es ist ab und zu sonnig und der blaue Himmel ist nicht mehr so selten wie früher.
Mehr Fotos gibt es HIER

Auf dem Brocken

Am Karfreitag haben wir dem positiven Wetterbericht geglaubt und haben uns zu einen Ausflug auf den Brocken entschlossen. Wir wurden nicht enttäuscht.
Zwar war die Brockenbahn arg voll, weil einen Menge Leute die gleiche Idee hatten, auf dem Berg konnte man sich aber gut aus dem Weg gehen.

Mehr Fotos gibt es HIER

Amerika: Sonne und Kälte nach dem Schneesturm

Nach dem Schneesturm vor ein paar Tagen kam jetzt die angekündigte Kälte. Bei -20°C wurde der Morgenspaziergang durch Providence zu einer kleinen Herausforderung. Aber bei Sonnenschein machte es richtig Spaß. Leider waren außer dem verrückten Deutschen wieder keine Menschen unterwegs. 😉

HIER ist der Rest der Fotos.

Schneesturm in Amerika

Als die Arbeitskollegen gestern von einem aufziehenden Schneesturm (Blizzard) sprachen, haben wir Deutschen alle noch geschmunzelt.
Heute sind wir schlauer und um eine Erfahrung reicher! Innerhalb von 3 Stunden lagen plötzlich 25 cm Schnee und der Wind, der mit ca. 90 km/h blies, tat sein Werk und baute kernige Schneeverwehungen.
Die Firma schloss um 10:00 Uhr morgens ihre Pforten und um 12:00 Uhr wurde der letzte Mitarbeiter gezwungen nach hause zu fahren.
Eine gute Gelegenheit für einen Fotospaziergang durch die menschenleere Stadt! Mehr Bilder gibt es HIER

Niagara Fälle, Toronto, Kingston und 1000 Islands

Ich bin mal wieder in Amerika und am letzten Wochenende habe ich mich mit drei Kollegen auf den weiten Weg von Providence zu den Niagara-Fällen gemacht. Von dort ging es weiter über Toronto nach Kingston und zu den 1000 Islands, also einmal um den Ontario-See. Die Tour war mit 1.800 km Fahrstrecke zwar nicht ohne, es hat sich aber absolut gelohnt. An den Niagara-Fällen verschlägt es einem wirklich die Sprache!

Mehr Fotos gibt es HIER

Shanghai, China

Ganz ganz selten gibt es in Shanghai gutes Foto-Wetter mit Sicht auf die Hochhäuser  von Pudong. Heute war so ein Tag! 🙂