Amerika: Sonne und Kälte nach dem Schneesturm

Nach dem Schneesturm vor ein paar Tagen kam jetzt die angekündigte Kälte. Bei -20°C wurde der Morgenspaziergang durch Providence zu einer kleinen Herausforderung. Aber bei Sonnenschein machte es richtig Spaß. Leider waren außer dem verrückten Deutschen wieder keine Menschen unterwegs. 😉

HIER ist der Rest der Fotos.

Schneesturm in Amerika

Als die Arbeitskollegen gestern von einem aufziehenden Schneesturm (Blizzard) sprachen, haben wir Deutschen alle noch geschmunzelt.
Heute sind wir schlauer und um eine Erfahrung reicher! Innerhalb von 3 Stunden lagen plötzlich 25 cm Schnee und der Wind, der mit ca. 90 km/h blies, tat sein Werk und baute kernige Schneeverwehungen.
Die Firma schloss um 10:00 Uhr morgens ihre Pforten und um 12:00 Uhr wurde der letzte Mitarbeiter gezwungen nach hause zu fahren.
Eine gute Gelegenheit für einen Fotospaziergang durch die menschenleere Stadt! Mehr Bilder gibt es HIER

Niagara Fälle, Toronto, Kingston und 1000 Islands

Ich bin mal wieder in Amerika und am letzten Wochenende habe ich mich mit drei Kollegen auf den weiten Weg von Providence zu den Niagara-Fällen gemacht. Von dort ging es weiter über Toronto nach Kingston und zu den 1000 Islands, also einmal um den Ontario-See. Die Tour war mit 1.800 km Fahrstrecke zwar nicht ohne, es hat sich aber absolut gelohnt. An den Niagara-Fällen verschlägt es einem wirklich die Sprache!

Mehr Fotos gibt es HIER

Gut sortiert…

… sein müssen die Körner zum Abtransport von der Futterstelle.
Dieser Kleiber ist sehr geschickt mit dem Schnabel

Bei der Meise kann das noch optimiert werden.